SCHUPPIGE KOPFHAUT

Schuppiges Haar ist ein Problem der Kopfhaut

Kopfschuppen sind oft die Folge von Reizungen der Kopfhaut durch verstärkte Aktivität bestimmter Mikroorganismen auf der Haut. Medizinische Hautpflege mit mildem Reinigungseffekt und Wirkstoffen, die diese Organismen hemmen, bringt wirksame und nachhaltige Abhilfe.


Medizinische Antischuppen Shampoos helfen dann, wenn die Schuppen relativ groß und gelblich sind und in Verbindung mit fettiger Kopfhaut und fettigem Haar auftreten. Nicht selten ist aber auch eine trockene Kopfhaut mit hoher Empfindlichkeit die Ursache der Schuppenbildung. Die Schuppen sind dann klein und weißlich und treten verstärkt direkt nach dem Waschen auf. Dagegen helfen besonders milde Shampoos für trockene Kopfhaut, besonders mit dem Wirkstoff Urea.

 

Sind Sie sich nicht sicher welcher Haartyp Sie sind?
Machen Sie den individuellen Haartest.