24. VOR-TOUR der Hoffnung

Sebapharma tritt für krebskranke Kinder kräftig in die Pedale und spendet 5.000 Euro

 

295 Kilometer, über 3000 Höhenmeter und mehr als 160 engagierte Teilnehmer: alles für den guten Zweck, alles für krebskranke Kinder – das ist die VOR-TOUR der Hoffnung. In diesem Jahr fand die Benefiz-Radsportveranstaltung zugunsten krebskranker Kinder bereits zum 24. Mal statt. Die herausfordernde Tour führte die Teilnehmer durch die Großregion Trier, Luxemburg und Saarland. Mit viel Freude und Power für die gute Sache radelte auch das sebamed-Team aktiv mit – zudem spendete die Sebapharma 5.000 Euro für den guten Zweck. Daniel Buder (Schauspieler), Carolin Hingst (2-fache Deutsche Meisterin im Stab-Hochsprung) und Michael Puderbach (2-facher Deutscher Meister im Speed-Skating) nahmen den Spendenscheck von Sebapharma Sportmarketing-Manager Toni Neier entgegen.

 

sebameds sportliches Engagement

Für sebamed ist die Unterstützung der VOR-TOUR eine Herzenssache. Schon seit vielen Jahren ist sebamed ein verlässlicher Partner für die Benefiz-Tour. Gemeinnütziges Engagement war für das Familienunternehmen schon immer wichtig, auch im Sport. So unterstützt die Marke sebamed zahlreiche Sportarten durch vielfältiges Sponsoring. Besonders für sportstrapazierte Haut ist die richtige Pflege wichtig: Die medizinische Hautreinigung und -pflege von sebamed hilft die Haut zu schonen und die natürliche Hautbarriere zu unterstützen.

 

Die VOR-TOUR der Hoffnung, eine Benefiz-Radsporttour für krebs- und leukämiekranke Kinder, wird seit 1995 organisiert. In diesem Jahr fand sie vom 11. bis zum 13. August statt und erzielte ein Spendenergebnis von 613.331,51 Euro – ein voller Erfolg!