Sebapharma setzt sich für Chancengleichheit ein

Mit einer Spende von 10.000 Euro unterstützt Sebapharma zwei Projekte der Stiftung der deutschen Wirtschaft

Nicht jeder Mensch besitzt die gleichen Voraussetzungen, um fair in das Berufsleben oder die akademische Laufbahn zu starten. Deshalb ist Sebapharma die Förderung von Chancengleichheit besonders wichtig. Das Familienunternehmen unterstützt mit insgesamt 10.000 Euro zwei Projekte der Stiftung der Deutschen Wirtschaft, die junge Menschen bei ihren ersten Schritten ins Arbeits- und Studienleben begleiten. Die bundesweiten Förderprogramme „Zeig, was du kannst!“ und „Studienkompass“, erhalten jeweils 5.000 Euro. „Uns ist gesellschaftliches Engagement sehr wichtig. Damit heutzutage alle jungen Menschen ihr Potenzial ausschöpfen können, sollten wir den Absolventinnen und Absolventen einen chancengerechten Bildungs- und Berufsweg ebnen, um in Zukunft im Arbeitsleben erfolgreich zu sein – unabhängig von Herkunft oder sozialem Hintergrund“, so Thomas Maurer, Vorsitzender der Geschäftsleitung.

 

Das Projekt „Zeig, was du kannst!“ unterstützt junge Hauptschulabsolvent*innen, die etwas erreichen wollen, herkunftsbedingt aber bei ihrem Weg ins Berufsleben Hilfe benötigen. Ziel ist es, die persönliche Entwicklung der Teenager so zu stärken, dass sie ihren Bildungsweg eigenständig und erfolgreich gestalten können. Das Programm „Studienkompass“ hilft Jugendlichen aus nichtakademischen Familien bei der Studienorientierung und begleitet sie im ersten Studienjahr, u. a. mit persönlichem Mentoring, damit der Weg an die Hochschule leichter wird.