Sebapharma spendet für Crowdfunding-Projekt „Rheinrundern gegen Krebs“

1.100 km Rudern gegen Krebs – das ist das Vorhaben des leidenschaftlichen Ruderers Marco Mattes. Zugunsten von krebserkrankten Kindern unterstützt Sebapharma, das mittelständische Unternehmen aus Boppard mit der medizinischen Hautpflegemarke sebamed, sein Crowdfunding-Projekt mit einer Spende von 1.100 €.

 

Herzensangelegenheit: Sebapharma unterstützt Sportinitiative

Vom 23. Mai bis 9. Juni 2019 wird Marco den Rhein von der Quelle bis zur Mündung mit einem Ruder-Einer befahren. Sein Ziel: Auf eine der zentralen Erkrankungen unserer Zeit aufmerksam machen. Unter dem Motto "1.100 km gegen Krebs – Jeder kann 1 Euro spenden!" wird er Geld für drei onkologische Sportprojekte in Karlsruhe, Mainz und Köln sammeln. „Mit unserem langjährigen Engagement bei der Deutschen Sporthilfe und dem  Unternehmenssitz in unmittelbarer Rheinnähe, stand für uns direkt fest, dass wir dieses Projekt unterstützen möchten“, erklärt Udo Klüwer, Leiter Global Marketing von Sebapharma, die Teilnahme an dem Crowdfunding-Projekt.

 

Entstanden ist Marcos Idee aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit bei der „Stiftung Leben mit Krebs“, die sich seit der Gründung 2005 zur Aufgabe gemacht hat, die Lebensqualität krebserkrankter Menschen durch therapieunterstützender Maßnahmen zu verbessern. Insgesamt wird Marco über 18 Tage hinweg täglich bis zu 60 km zurücklegen. Auf diese physische Herausforderung hat er sich mit einem zweimonatigen Höhentraining in den Alpen vorbereitet. Besonders gerührt zeigt er sich von der großen Unterstützung: „Von Wiesbaden bis Köln begleiten mich eine große Gruppe krebserkrankter Patienten sowie Ärzte mit Fahrrädern über 3-4 Tage.“ Für seine Tour wünschen alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Sebapharma Marco ‚Riemen- und Dollenbruch‘!